Kia Stonic: Antriebsstrang / Steuerriemen

Kia Stonic (YB) Reparaturanleitung / Wartung / Antriebsstrang / Steuerriemen

Reparaturverfahren
PRÜFUNG
1.

Motorabdeckung abbauen.

D 1,6 TCI-NEW U (siehe Motormechanik - "Motorabdeckung")

2.

Obere Zahnriemenabdeckung abnehmen.

D 1.6 TCI NEW U (Siehe Motormechanik - "Steuerriemenabdeckung")

3.

Kurbelwellendämpferriemenscheibe im Uhrzeigersinn drehen und Steuerriemen (A) sichtprüfen.

  

Wenn Spuren von Motoröl oder Kühlmittel auf dem Steuerriemen zu sehen sind, muss er ersetzt werden.

Wenn der Steuerriemen verschlissen oder gerissen ist, muss er ersetzt werden.

4.

Der Einbau erfolgt in der umgekehrten Reihenfolge des Ausbaus.

Ausbau
1.

Minuspol von der Batterie abklemmen.

2.

Kurbelwellenriemenscheibe drehen und ihre Nut zur Steuermarkierung "T" an der Steuerriemenabdeckung ausrichten. (Kolben des Nr. 1 Zylinders im OT des Kompressionshubs)

3.

Motorabdeckung abbauen.

D 1,6 TCI-NEW U (siehe Motormechanik - "Motorabdeckung")

4.

Obere Zahnriemenabdeckung abnehmen.

D 1.6 TCI NEW U (Siehe Motormechanik - "Steuerriemenabdeckung")

5.

Antriebsriemen abnehmen.

D 1,6 TCI-NEW U (Siehe Motormechanik - "Antriebsriemen")

6.

Kolben des Zylinders Nr. 1 auf den OT (oberen Totpunkt) stellen (Kompressionstakt).

(1)

Die Kurbelwellenriemenscheibe im Uhrzeigersinn drehen, um die Nockenradsteuermarkierung (A) in die 12-Uhr-Stellung zu bringen.

(2)

Anlassermotor ausbauen.

D 1.6 TCI NEW U (Siehe Motorsteuerung / Kraftstoffsystem - "Starter")

(3)

Sicherstellen, dass sich der fehlende Zahn (A) bei ausgebautem Startermotor in der 10-Uhr-Stellung befindet.

Gegebenenfalls Kurbelwelle um eine Umdrehung drehen (360°).

7.

Untere Steuerriemenabdeckung abbauen.

D 1.6 TCI NEW U (Siehe Motorsteuerung - "Steuerriemenabdeckung")

8.

Steuerriemen abnehmen.

(1)

Mit dem Spezialwerkzeug (09240-2U100) das Kurbelwellenrad festhalten.

(2)

Schraube (A) am Steuerriemenspanner lösen, um die Spannung zu senken.

  

Die Schraube (A) des Steuerriemenspanners nicht entfernen.

(3)

Schrauben (A) am Nockenwellenrad lösen, um das Drehmoment zu senken.

  

Die Schrauben (A) des Nockenwellenrads nicht entfernen.

(4)

Mit dem Spezialwerkzeug (09240-2U300) die Bohrung des integrierten Ventiltriebmoduls (IVM) festhalten.

  

Sicherstellen, dass der Einbau in der Öffnung des integrierten Ventiltriebmoduls erfolgt.

(5)

Spezialwerkzeug (09240-2U400) in Nockenwellenrad anbringen.

(6)

Mit dem Spezialwerkzeug (09240-2U400) das Nockenwellenrad leicht im Uhrzeigersinn drehen.

(7)

Hochdruck-Kraftstoffpumpenrad (A) leicht entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, um die Steuerriemen am Zwischenrad zu lockern.

(8)

Steuerriemen-Zwischenrad abbauen (A).

(9)

Steuerriemen (A) abbauen.

Einbau
1.

Beim Wiederverwenden eines ausgebauten Steuerriemens prüfen, ob dieser drei Steuermarkierungen aufweist.

Wenn der Steuerriemen keine Markierungen aufweist, den Steuerriemen mit einem Markierungsfarbenstift markieren.

(1)

Einen Zahn (A) am Steuerriemen farblich markieren, um die Steuermarkierung (B) zu setzen.

(2)

Einen Pfeil an der Steuermarkierung anbringen, um einen Startpunkt zu kennreichen.

  

An der mittel Pfeil gekennzeichneten Steuermarkierung ist die Steuermarkierung des Nockenrads auf die Steuermarkierung des Steuerriemens ausgerichtet.

(3)

Den 36,5ten Zahn, gezählt ab der Steuermarkierung mit Pfeil (Startpunkt A), mit einem Farbstift markieren, um die Steuermarkierung der Hochdruckkraftstoffpumpe (B) zu setzen.

Steuerriemenzähne:36,5 Zähne

  

Den markierten Riehmenzahn (A) nicht zählen.

(4)

Den 39,5ten Zahn, gezählt ab der Steuermarkierung der Hochdruckkraftstoffpumpe (A), mit einem Farbstift markieren, um die Steuermarkierung der Kurbelwelle (B) zu setzen.

Steuerriemenzähne:39,5 Zähne

  

Die Anzahl der Riemenzähne von (A) bis zum 39,5. Zahn zählen.

2.

Steuermarkierung auf dem Kurbelwellenzahnrad ausrichten. Kolben des Zylinders Nr. 1 befindet sich dann am oberen Totpunkt (Kompressionshub).

(1)

Sicherstellen, dass sich die Steuermarkierung (A) des Nockenwellenrads an der 12-Uhr-Position befindet.

(2)

Die Steuermarkierung der Hochdruck-Kraftstoffpumpenhalterung (A) und des Hochdruck-Kraftstoffpumpenrads (B) aufeinander ausrichten.

(3)

Die Steuermarkierung der vorderen Öldichtungsabdeckung (A) und des Kurbelwellenrads (B) aufeinander ausrichten.

(4)

Sicherstellen, dass sich der fehlende Zahn (A) auf der Schwungscheibe in der 10-Uhr-Stellung befindet.

3.

Steuerriemen auflegen (A).

  

Beim Einbau des Steuerriemens müssen die Ausrichtmarkierungen der einzelnen Zahnräder wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt auf die Steuermarkierung des Steuerriemens ausgerichtet werden.

[Nockenwellenrad-Markierung]

[Steuermarkierung auf Hochdruck-Kraftstoffpumpenkettenrad]

[Kurbelwellenrad-Steuermarkierung]

4.

Umlenkrolle anbringen.

(1)

Nockenwellenrad mit Spezialwerkzeug (09240-2U400) leicht im Uhrzeigersinn drehen.

(2)

Kettenrad (A) der Hochdruckkraftstoffpumpe leicht entgegen dem Uhrzeigersinn drehen.

(3)

Umlenkrolle (A) anbringen.

Anzugsdrehmoment:

42,2 ~ 53,9 Nm (4,3 ~ 5,5 kgm)

5.

Nockenwellenradschrauben auf das vorgegebene Anzugsdrehmoment festziehen.

(1)

Mit dem Spezialwerkzeug (09240-2U400) das Nockenwellenrad (A) entgegen dem Uhrzeigersinn auf das vorgegebene Anzugsdrehmoment anziehen.

Anzugsdrehmoment:

34,3 ~ 44,1 Nm (3,5 ~ 4,5 kgm)

(2)

Nockenwellenradschrauben (A) auf das vorgegebene Anzugsdrehmoment festziehen.

Anzugsdrehmoment:

19,6 ~ 24,5 Nm (2,0 ~ 2,5 kgm)

6.

Spannung des Steuerriemens einstellen.

(1)

Sechskantkopf (A) mit einem Sechskantschlüssel im Uhrzeigersinn anziehen und sicherstellen, dass die Spitze der Spanneranzeige (B) in der Mitte der halbrunden Nut des Sockels (C) positioniert ist.

(2)

Steuerriemenspannerschraube (A) auf das vorgegebene Anzugsmoment festziehen.

Anzugsdrehmoment:

24,5 ~ 34,3 Nm (2,5 ~ 3,5 kgm)

7.

Spezialwerkzeug von den Rädern abnehmen.

(1)

Mit dem Spezialwerkzeug (09240-2U100) das Kurbelwellenrad ausbauen.

Anzugsdrehmoment:

34,3 ~ 44,1 Nm (3,5 ~ 4,5 kgm)

(2)

Das am Nockenwellenrad angebrachte Spezialwerkzeug (SST-Nr.: 09240-2U300, 09240-2U400) entfernen.

8.

Kurbelwellendämpferriemenscheibe um 2 Umdrehungen im Uhrzeigersinn drehen.

9.

Positionen der Haltestiftbohrung am Nockenwellenrad und an der Spannungsanzeige überprüfen.

(1)

Position der Haltestiftbohrung (A) am Nockenwellenrad überprüfen.

(2)

Position der Spannungsanzeige (A) überprüfen.

  

Wenn die tatsächliche Position der Nockenrad-Haltestiftöffnung nicht mit der in Abbildung gezeigten Position übereinstimmt, die Schritte 6 bis 9 wiederholen.

Wenn die tatsächliche Position der Spanneranzeige nicht mit der in Abbildung gezeigten Position übereinstimmt, die Schritte 6 bis 9 wiederholen.

10.

Der Einbau erfolgt in der umgekehrten Reihenfolge des Ausbaus.

Zündkerze
Reparaturverfahren PRÜFUNG [Prüfung am Fahrzeug] 1. Motor mindestens 3 Mal auf ca. 3000 1/min beschleunigen. 2. Zündkerzen ausbauen. ...

Ventilspiel nicht ordnungsgemäß
Reparaturverfahren PRÜFUNG [Kappa 1,0 T-GDI] Ventilspiel kontrollieren. Bei Bedarf das Ventilspiel durch Ersetzen der Stößel einstellen. ...

Andere Informationen:

Kia Stonic (YB) Reparaturanleitung: Kühlmittelpumpe


Bauteile und bauteile-Übersicht BAUTEILE-ÜBERSICHT 1. Kühlmittelpumpenriemenscheibe 2. Kühlmittelpumpe 3. O-RING Reparaturverfahren Ein- und Ausbau. 1. Batteriemassekabel abklemmen. 2. Unte ...

Copyright © www.stonicde.com 2018-2020