Kia Stonic: ISG (Leerlaufabschalt & Go)-system / Lichtmaschine

Kia Stonic (YB) Reparaturanleitung / Motorsteuerung/Kraftstoffsystem / ISG (Leerlaufabschalt & Go)-system / Lichtmaschine

Technische daten
SPEZIFIKATION

▷ 13,5V, 130A [Nur ISG]

Pos.
SPEZIFIKATION
Nennspannung
13,5V, 130A
Drehzahl im Betrieb
1.000 ~ 18.000 1/min
Spannungsregler
Integrierter IC-Regler
ECM-Schnittstellentypregler
LIN-Kommunikation
Regulierspannung (Interner Modus)
14,5 ± 0,3 V
Stecker
1 Stift (COM)
Riemenscheibe, Bauart
OAP

  

OAP : Überlauf-Generatorriemenscheibe

▷ 13,5V, 120A [NON-ISG]

Pos.
SPEZIFIKATION
Nennspannung
13,5 V, 120 A
Drehzahl im Betrieb
1.000 ~ 18.000 1/min
Spannungsregler
Integrierter IC-Regler
ECM-Schnittstellentypregler
LIN-Kommunikation
Regulierspannung (Interner Modus)
14,5 ± 0,3 V
Stecker
1 Stift (COM)
Riemenscheibe, Bauart
OAP

  

OAP : Überlauf-Generatorriemenscheibe

Bauteile und bauteile-Übersicht
BAUTEILE-ÜBERSICHT

1. Riemenscheibe
2. Vordere Halterung
3. Vorderes Lager
4. Stator
5. Rotor
6. Hinteres Lager
7. Hintere Halterung
8. Bürstenträger
9. Langschraube
10. Gleichrichter
11. Hintere Abdeckung

Beschreibung und bedienung
Beschreibung

Die Lichtmaschine enthält acht integrierte Dioden, die den Wechselstrom (AC) in Gleichstrom (DC) umwandeln.

Dadurch liefert die Klemme "B" der Lichtmaschine Gleichstrom.

Zusätzlich wird die Ladespannung des Generators vom Batteriespannungserfassungssystem geregelt.

Die Hauptbestandteile der Lichtmaschine sind der Läufer, der Ständer, der Gleichrichter, die Kohlebürsten, die Lager und die Keilriemenscheibe.

Der Bürstenhalter enthält einen integrierten elektronischen Spannungsregler.

1. Bürste
2. OAP : Überlauf-Generatorriemenscheibe
3. Rotor
4. Stator
5. Gleichrichter

Schematische darstellungen
Schaltplan

  

COM-Signal - Beim Steuern der erzeugten Spannung sendet das ECM die Sollspannungsdaten mittels PWM-Signal an den Generator. (Hohe Spannung: 4 V oder mehr, niedrige Spannung: 2 V oder weniger)

Positive Batterieklemme - Die Ausgangspannung vom Generator wird über die positive Batterieklemme zur Batterie transportiert.

Reparaturverfahren
Ausbau
1.

Zündung ausschalten und Batterieminuspol (-) abklemmen.

2.

Befestigungsmutter (A) lösen, dann Generatorklemme "B" abklemmen.

3.

Generatorsteckverbinder (B) abziehen.

4.

Befestigungsschrauben lösen, dann Kühlmittelschlauchhalterung (A) lösen.

5.

Befestigungsschraube und -mutter (A) des Ausgleichsbehälters entfernen.

6.

Fahrzeug anheben.

7.

Befestigungsschrauben lösen, dann die untere Motorraumabdeckung (A) abnehmen.

8.

Antriebsriemen abnehmen.

9.

Befestigungsschrauben lösen, dann Riemenscheibe (A) entfernen.

10.

Untere Befestigungsschrauben lösen, dann Befestigungshalterung (A) des Generators entfernen.

Untere Befestigungsschraube des Generators:

21,6 - 32,4 Nm (2,2 - 3,3 kgm)

11.

Obere Befestigungsschraube (A) des Generators ausschrauben.

Obere Befestigungsschraube des Generators:

29,4 ~ 41,2 Nm (3,0 ~ 4,2 kgm)

Einbau
1.

Der Einbau erfolgt in der umgekehrten Reihenfolge des Ausbaus.

2.

Nach dem Einbau der Lichtmaschine den Antriebsriemen spannen.

(Siehe Motormechanik - "Antriebsriemen")

3.

Lichtmaschine einbauen.

ZERLEGUNG
1.

Hinteren Gehäusedeckel (A) abbauen.

2.

Befestigungsschrauben lösen, dann Reglereinheit (A) ausbauen.

  

Beim Ausbau darauf achten, andere Teile nicht zu beschädigen.

3.

OAP-Kappe entfernen (A).

  

Beim Einbau eine neue OAP-Kappe verwenden.

4.

Mit dem Spezialwerkzeug (09373-27000) OAP-Riemenscheibe (A) ausbauen.

5.

Statorkabel abklemmen, dann die Gleichrichtereinheit (A) ausbauen.

6.

Die Langschrauben (A) lösen.

7.

Rotor (A) und Gehäuse (B) voneinander trennen.

Zusammenbau
1.

Der Zusammenbau erfolgt in der umgekehrten Reihenfolge der Zerlegung.

  

Beim Einbau eine neue OAP-Riemenscheibe mit neuer OAP-Kappe verwenden.

PRÜFUNG
[Rotor]
1.

Auf Durchgang zwischen den Schleifringen (C) prüfen.

2.

Sicherstellen, dass zwischen den Schleifringen und dem Rotor (B) oder der Rotorwelle (A) kein Durchgang vorhanden ist.

3.

Wenn der Rotor eine der Durchgangsprüfungen nicht besteht, den Generator ersetzen.

[Stator]
1.

Alle Spulenleitungspaare (A) auf vorhandenen Durchgang prüfen.

2.

Sicherstellen, dass zwischen allen Spulenleitungen und dem Spulenkern kein Durchgang vorhanden ist.

3.

Wenn die Spule eine der Durchgangsprüfungen nicht besteht, den Generator ersetzen.

Schalter ISG AUS
Bauteile und bauteile-Übersicht BAUTEILE-ÜBERSICHT Beschreibung und bedienung Beschreibung Der ISG-AUS-Schalter an der Bodenkonsole kann verwendet werden, um die ISG- ...

Anlasser
Technische daten SPEZIFIKATION ▷12V, 1,2kW : Nur ISG Pos. SPEZIFIKATION Nennspannung 12 V, 1,2 kW Anzahl der ...

Andere Informationen:

Kia Stonic (YB) Betriebsanleitung: Fenster


1. Fensterheberschalter – Fahrertür 2. Fensterheberschalter – Beifahrertür 3. Fensterheberschalter – Tür hinten links 4. Fensterheberschalter – Tür hinten rechts 5. Fenster öffnen und schließen 6. Automatischer Fensterheber nach oben * / nach unten * (Fahrertürfenster) 7 ...

Copyright © www.stonicde.com 2018-2020