Kia Stonic: Radaufhängung hinten / Hinterer Drehstab

Kia Stonic (YB) Reparaturanleitung / Radaufhängung / Radaufhängung hinten / Hinterer Drehstab

Bauteile und bauteile-Übersicht
BAUTEILE-ÜBERSICHT

1. Drehstab

Reparaturverfahren
Ausbau
1.

Radmuttern, Hinterrad und -reifen von hinterer Radnabe abnehmen.

Anzugsdrehmoment.

107,9 ~ 127,5 Nm (11,0 ~ 13,0 kgm)

  

Beim Entfernen von Rad und Reifen darauf achten, die Radmuttern nicht zu beschädigen.

2.

Hinterachse entfernen.

(Siehe Kapitel BR - "Scheibenbremse hinten")

3.

Untere Schraube des Stoßdämpfers lösen.

Anzugsdrehmoment.

98,0 ~ 117,6 Nm (10,0 ~ 12,0 kgm)

  

Den Rangierwagenheber unter dem Drehstab einrichten, um den Stoßdämpfer im unbelasteten Zustand zu entfernen.

4.

Die Schrauben lösen und hinteren Stoßdämpfer ausbauen.

Anzugsdrehmoment.

49,0 ~ 63,7 Nm (5,0 ~ 6,5 kgm)

5.

Schrauben (A) lösen, dann den Drehstab entfernen.

Anzugsdrehmoment:

117,7 ~ 137,3 Nm (12,0 ~ 14,0 kgm)

6.

Der Einbau erfolgt in der umgekehrten Reihenfolge des Ausbaus.

AUS- UND EINBAU

CTBA (gekuppelter Drehstab)-Buchse

Kunststoffausführung
  

Fremdpartikel vom Gewinde der Hauptschraube und -mutter entfernen.

Bei jedem Betriebsvorgang Schmierfett (Schmiermittel) auf Hauptschraube und -lager auftragen.

Nach jedem Betriebsvorgang kühlen, da Hauptschraube und -mutter durch Dauerbetrieb verschleißen können.

1.

Mit dem Spezialwerkzeug (09551-AL100) die CTBA (gekuppelter Drehstab)-Buchse ersetzen.

1. Trägerschelle A
2. Trägerschellenschraube
3. Trägeschellenadapter
4. Trägerschelle B
5. Trägerschelle C
6. Einbauadapter A
7. Einbauadapter B
8. Trägerschellenstütze
9. Buchsenführung A
10. Buchsenführung B
11. Ausbauadapter A
12. Ausbauadapter B
13. Einbauadapter C
14. Sicherheitskappe
15. Lager
16. Lagerunterlegscheibe
17. Nut
18. Hauptschraube
19. Hauptmutter
20. Sicherheitsdraht
21. Buchsenführungsschraube

2.

Außendurchmesser des Drehstabs messen.

Außendurchmesser der beiden Drehstabtypen beträgt 78 m und 84 mm.

3.

Trägerschellenadapter (A) an Trägerschelle A (B) anbringen.

  

Drehstab-Außendurchmesser 78 mm: Trägerschellenadapter anbringen

Drehstab-Außendurchmesser 84 mm: Trägerschellenadapter nicht anbringen

4.

Trägerschelle A (A) vorab anbringen und Trägerschelle C (B) mit Schraube befestigen.

  

Drehstab-Außendurchmesser 78 mm: Trägerschelle C anbringen

Drehstab-Außendurchmesser 84 mm: Trägerschelle B anbringen

5.

Trägerschelle korrekt am Trägerrohr anbringen und dann Schraube montieren.

6.

Hauptschraube (A) und Hauptmutter (B) montieren, dann in Trägerschellenstütze (C) einsetzen.

7.

Hauptmutterbohrung (A) und Schraube (B) exakt ausrichten, dann montieren.

  

Sind die Positionen der Bohrungen nicht korrekt ausgerichtet, kann das Werkzeug beschädigt werden.

8.

Trägerstütze (B) montieren und Trägerschellenführung durch Ausrichten nach Montage der Hauptschraube (A) in der Buchsenbohrung montieren.

9.

In der Reihenfolge Ausbauadapter A (A), Lager (B) und Unterlegscheibe (C) an der Hauptschraube anbringen.

  

Drehstab-Außendurchmesser 78 mm: Ausbauadapter A anbringen

Drehstab-Außendurchmesser 84 mm: Ausbauadapter B anbringen

10.

Die 2 Muttern (A) vorab anbringen.

11.

Mittels Doppelmuttermethode mithilfe von Schraubenschlüssel und Drehmomentschlüssel anbringen.

Anzugsdrehmoment:49,0 Nm (5,0 kgm)

12.

Spezialwerkzeug durch Drehen der Hauptschraube (A) entgegen dem Uhrzeigersinn korrekt anbringen.

13.

Sicherheitskappe (A) anbringen.

14.

Sicherheitsdraht (A) durch einmaliges Wickeln um die Drehstabachse anbringen.

  

Wird ohne Sicherheitsdraht gearbeitet, besteht Verletzungsgefahr durch ein Zurückschnellen des Werkzeugs beim Lösen der Mutter.

15.

Die Buchse durch Drehen der Hauptschraube (A) entgegen dem Uhrzeigersinn mit einem Schlagschrauber entfernen.

Bei diesem Vorgang per Sicht durch die Bohrung der Kappe (B) prüfen, ob sich die Mutter löst. Sollte sich die Mutter lösen, diese mit dem vorgegebenen Drehmoment nachziehen.

16.

Nachdem die Buchse vollständig entfernt wurde, den Sicherheitsdraht (A) abnehmen.

17.

Buchse und Spezialwerkzeug von der Drehstabachse entfernen.

  

Die Trägerschelle (A) muss nicht entfernt werden, da sie beim Einbau der neuen Buchse verwendet wird.

18.

Buchse (A) durch Abnehmen des Spezialwerkzeugs entfernen.

19.

Die Buchsenführung B (B) an der Buchsenführung A (A) anbringen.

  

Drehstab-Außendurchmesser 78 mm: Buchsenführung B anbringen

Drehstabachsen-Außendurchmesser 84 mm: Buchsenführung B nicht anbringen

20.

Buchsenführung (A) an der Trägerschelle anbringen.

  

Beim Einbau ohne Führung können Teile beschädigt werden, da die Buchse dann beim Einbau geneigt sein kann.

  

Drehstab-Außendurchmesser 78 mm: Trägerschelle C anbringen

Drehstab-Außendurchmesser 84 mm: Trägerschelle B anbringen

21.

Vor dem Ausführen des Vorgangs die Außenseite der neuen Buchse mit einer Heißluftpistole auf ca. 40 - 60 °C erwärmen.

22.

Die neue Buchse anbringen, indem die Nut der Buchse (A) und der untere Bereich (B) der Drehstabachse aufeinander ausgerichtet werden.

23.

Hauptschraube (A) und Hauptmutter (B) montieren, dann in Einbauadapter B (C) einsetzen.

  

Drehstab-Außendurchmesser 78 mm: Einbauadapter B anbringen

Drehstabachsen-Außendurchmesser 84 mm: Einbauadapter A anbringen

24.

Hauptmutterbohrung (A) und Schraube (B) exakt ausrichten, dann montieren.

  

Sind die Positionen der Bohrungen nicht korrekt ausgerichtet, kann das Werkzeug beschädigt werden.

25.

Einbauadapter (B) durch Einsetzen der Hauptschraube (A) in die Buchsenbohrung anbringen.

  

Nut des Einbauadapters am Schweißteil des Drehstabs platzieren, dann anbringen.

26.

In der Reihenfolge Einbauadapter C (A), Lager (B) und Unterlegscheibe (C) an der Hauptschraube anbringen.

27.

Zwei Muttern (A) vorab anbringen.

28.

Mittels Doppelmuttermethode mithilfe von Schraubenschlüssel und Drehmomentschlüssel anbringen.

Anzugsdrehmoment:49,0 Nm (5,0 kgm)

29.

Spezialwerkzeug durch Drehen der Hauptschraube (A) entgegen dem Uhrzeigersinn korrekt anbringen.

30.

Sicherheitskappe (A) anbringen.

31.

Sicherheitsdraht (A) durch einmaliges Wickeln um die Drehstabachse anbringen.

  

Wird ohne Sicherheitsdraht gearbeitet, besteht Verletzungsgefahr durch ein Zurückschnellen des Werkzeugs beim Lösen der Mutter.

32.

Durch drehen der Hauptschraube (A) im Uhrzeigersinn mit einem Druckluft-Schlagschraube so montieren, dass ein Spalt von 10 mm zwischen Buchse und Endkante der Buchsenführung besteht.

Bei diesem Vorgang per Sicht durch die Bohrung der Kappe (B) prüfen, ob sich die Mutter löst. Sollte sich die Mutter lösen, diese mit dem vorgegebenen Drehmoment nachziehen.

33.

Trägerschelle (A) entfernen.

34.

Durch drehen der Hauptschraube (A) im Uhrzeigersinn mit einem Schlagschraube so montieren, dass ein Spalt von 5 mm zwischen Buchse und Drehstabachse besteht.

Bei diesem Vorgang per Sicht durch die Bohrung der Kappe (B) prüfen, ob sich die Mutter löst. Sollte sich die Mutter lösen, diese mit dem vorgegebenen Drehmoment nachziehen.

35.

Hauptschraube mit einem Schraubenschlüssel entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, bis Buchse und Ende des Drehstabs übereinstimmen.

  

Der korrekte Einbau der Buchse ist abgeschlossen, wenn per Sicht kein Spalt mehr zu erkennen ist.

36.

Nach vollständigem Anbringen der Buchse die druckbeaufschlagten Werkzeuge durch Drehen der Hauptschraube (A) im Uhrzeigersinn entlasten.

37.

Sicherheitsdraht (A) abnehmen.

38.

Spezialwerkzeug von der Drehstabachse entfernen.

Hintere Schraubenfeder
Reparaturverfahren Ausbau 1. Radmuttern, Hinterrad und -reifen von hinterer Radnabe abnehmen. Anzugsdrehmoment. 107,9 ~ 127,5 Nm (11,0 ~ 13,0 kg ...

Reifendruckwarnsystem
Bauteile und bauteile-Übersicht BAUTEILE-ÜBERSICHT 1. HECU 2. Kombiinstrument 3. Set-Schalter TPMS-System 4. Raddrehzahlsensor 5. Geberrad ...

Andere Informationen:

Kia Stonic (YB) Betriebsanleitung: Kombiinstrument-Bedienung


Kombiinstrument-Beleuchtung einstellen (ausstattungsabhängig) WARNUNG Stellen Sie das Kombiinstrument niemals beim Fahren ein. Sie könnten die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren. Dies könnte zu tödlichen oder schweren Verletzungen oder Sachschäden führen. Die Helligkeit der ...

Copyright © www.stonicde.com 2018-2020